Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Magischen Nordlichter e.V.!
Wir hoffen, dass diese Seiten Ihnen einen guten Überblick über unseren Verein bieten.
Sollten Sie auf der Suche nach einem Zauberkünstler für Ihre Veranstaltung sein, schauen Sie doch einfach mal auf der Seite Zauberkünstler vorbei.

MN-Advent_1

Von Juni bis Oktober wurden die 13 Folgen der 5. Staffel von “Penn & Teller: Fool us” ausgestrahlt.
Insgesamt waren hier sehr viele gute Zauberdarbietungen zu sehen, die dabei grundsätzlich in einem sehr positiven Licht dargestellt werden. Das Täuschen von Penn & Teller ist ja letztendlich nur der Aufhänger für die Show und spielt keine so große Rolle. Und verraten wird auch nix.
In dieser Staffel waren gleich eine ganze Reihe deutscher Kollegen dabei und alle haben sich hervorragend geschlagen:

Hayashi

Dirk Losander

Patrick Folkerts

Pit Hartling

Simon Pierro

MN-Advent_1

Die Cardistry-Szene ist immer noch sehr lebendig. Und auch wenn der weltweite Austausch viel im Internet stattfindet, treffen sich die Akteure doch auch mal in echt. Das ist dann die Gelegenheit, um tolle Videos zu filmen. Zum Beispiel dieses hier von Aviv und Noel Heath:

MN-Advent_1

Dank Fleiß und Kreativität ist Blake Vogt´s Popularität stetig am Wachsen. Mal gucken, wo das noch hinführt. Aber erstmal staunen, was er bei James Corden gemacht hat:

MN-Advent_1

Seit einigen Jahren gibt Paul Romhany die Zeitschrift “Vanish” heraus.
Das Interessante dabei ist: Sie ist als digitale Version kostenlos!

Dementsprechend besteht sie zwar zu 50% aus Werbung aber das ist unter den Umständen ja auch OK.
Zwischen der Werbund gibt es Porträts von Zauberkünstlern, Kongressberichte, Rezensionen und sogar Trickbeschreibungen.

Guckt doch mal hier:
http://www.vanishmagic.com/

MN-Advent_1

Für mich war es das absoulte Highlight des FISM-Kongresses 2015 in Rimini, die One-Man-Show und das Seminar von Rob Zabrecky zu sehen. Für mich ist Zabrecky´s “Odd Man” Charakter mit das beste, was die Zauberkunst aktuell zu bieten hat. Die Kunststücke sind eher nicht so sensationell. Aber dafür ist jedes Wort, jede Geste, jeder Blick perfekt auf die gespielte Person abgestimmt.
Hier ein kleiner Eindruck:

Zabrecky ist übrigens nicht neu im Showbusiness, war aber früher auf einer ganz anderen Baustelle unterwegs. Mit seiner Indie-Band Possum Dixon tourte er in den 90er Jahren um die Welt und ist mit dem Künstlerleben bestens vertraut:

MN-Advent_1

Habt ihr eine Demo-Video von euch auf eurer Internetpräsenz?
In letzter Zeit habe ich das Gefühl, dass die Messlatte dafür enorm gestiegen ist und das es erfreulicherweise jetzt mehr um die Person gehen darf, als nur um Tricks oder die Show.
Hier mal ein paar Beispiele:

Franco Pascali

Steve Cohen

Homer Liwag

MN-Advent_1

In diesem Sommer waren ja die FISM Weltmeisterschaften in Busan (Korea).
Den Grand Prix für Close-Up hat dabei Eric Chien aus Taiwan gewonnen. Seine Nummer besticht durch sehr klare visuelle Effekte und vor allem durch eine Struktur, bei der zu jeder Zeit klar ist, was überhaupt passiert:

MN-Advent_1

Die amerikanische Rockband “OK Go” macht zwar bedauerlich mittelmäßige Musik, legt dafür aber bei ihren Musikvideos eine erstaunliche Kreativität an den Tag.

Für den Song “The writing´s on the wall” bewegen sie sich durch eine wahnsinnige Anzahl von optischen Illusionen:

Auch mit etwas einfacheren Mitteln aber einer ebenfalls guten Idee und vermutlich sehr viel Übung, kommen sie zu einem beeindruckenden Ergebnis:

Und wie sie hierfür das Budget bekommen haben, ist ein absolutes Rätsel:

MN-Advent_1

Am 18.März 2019 kommt der Ulmer Zauberkünstler Florian Zimmer mit seiner Show “Meet the Magic” in die Barclaycard Arena nach Hamburg. In den letzen Jahren hat Florian wohl verstärkt hinter den Kulissen gearbeitet und Illusionen für internationale Shows entwickelt (Janet Jackson, Red Bull Flying Illusion,…).

Aber hier ist für euch nochmal die immer noch tolle Manipulationsnummer, mit der er Deutscher Meister und Europameister (2005) geworden ist:

MN-Advent_1

Wer sich fragt, was er die nächsten 20 Jahre üben könnte, kann sich bei Johannes Mausner a.k.a. Joey FX a.k.a. Joey Moriarty inspirieren lassen. Joey ist ein Experte für Falschspieltechniken und in seinen Demo-Videos auf Youtube kann man sehen, wie die Moves aussehen sollen, wenn sie richtig gemacht werden. Man soll nämlich nichts sehen.

Hier z.B. mal der Bottom Deal:

Und alles Andere findet ihr in seinem Youtube Kanal:
https://www.youtube.com/user/denkste144/videos